ferlach.at - Das Serviceportal der Stadtgemeinde Ferlach
A
A
A
Letztes Update der Seite: -  

Gesundheitswegweiser 2011

Die Stadtgemeinde Ferlach ist seit dem Jahr 2002 „Gesunde Gemeinde“ und hat seither einen Wegweiser im Gesundheitsbereich aufliegen.
Im „Rundbrief des Bürgermeisters“ soll wieder ein aktueller Wegweiser veröffentlicht werden. Haben Sie Wünsche, Anregungen oder sind Sie Anbieter im Gesundheitsbereich und
möchten für die nächste Auflage aufgenommen werden, melden Sie sich bitte  bei der Stadtgemeinde Ferlach, Fr. Ingeborg Stattmann, Tel.: 04227 2600-15, oder per Mail: ingeborg.stattmann@ktn.gde.at.

Den Wegweiser mit Stand 2008 finden Sie auf unserer Homepage unter - Infrasturktur - Gesunde Gemeinde!

mehr...


Lauf- und Walkingtag der Ferlacher Schulen

Nicht zu Unrecht trägt die Stadtgemeinde Ferlach den Titel „Sportstadt“. Der Lauf- und Walkingtag mit den Ferlacher Pflichtschulen am 6.Mai war wieder ein voller Erfolg.
mehr...

Bild von Lauf- und Walkingtag der Ferlacher Schulen

Totentanz zum Kulturfrühstück

Passend zur Fastenzeit, in der Tod und Leiden wieder mehr in unser Bewusstsein rückt, hat sich auf Initiative von Stadtpfarrer Dr. Jakob Ibounig der Kulturring Ferlach unter Obmann DI Rainer Adamik mit einer Lesung diesem Thema gewidmet.



Der „Totentanz,“ eine aus dem Spätmittelalter herrührende Darstellung, bei der Lebende, aber auch Tote „tanzend“ vorgeführt werden, ist Mahnung an unsere Vergänglichkeit, aber auch gleichzeitig eindringliche Aufforderung zur Buße.

Der vorliegende Text, vorgetragen von Eva Rebernig, Harald Römer und Heinz Koschutnig, geht ins Jahr 1539 zurück. Obwohl er nicht mehr ganz zeitgemäß ist, verleiht er dem Ganzen einen Hauch von Mystik. Die einzige Sammlung dieser Texte geht auf Kärntens größten Volkskundler, Georg Gratzer zurück, der 1924 ein Büchlein mit den überlieferten Schriften angelegt hat. Große Bedeutung in der Ktn. Volkskultur hat vor allem der Metnitzer Totentanz, der in Zweijahresabständen, zuletzt 2010 , aufgeführt wird und einem breiten Publikum bekannt ist.
Musikalisch umrahmt wurde diese Veranstaltung von Chantal Schaschl auf dem Klavier.

Interessiert zugehört haben u.a. Schauspieler Peter Raab, Eva Moser, Karin Wernig, Prof. Ellersdorfer, Ruth Hanko , Dr. Helgard Kraigher, Daniela Fanzoi, Prof. Hermann Kautschitsch, Stadtpfarrer Dr. Jakob Ibounig Memento mori, gedenke Mensch, dass du sterblich bist - ein Aufruf zur Besinnung und Buße, ein Text der unter die Haut geht.

mehr...

Bild von Totentanz zum Kulturfrühstück

Kostenlose Rechtsberatung

am Dienstag, 3.Mai 2011, vom 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, im Rathause Ferlach, Sitzungssaal.

mehr...


Frühlingskonzert der Stadtkapelle "Stahlklang"

mit dem neuen Kapellmeister Markus WIESER, am Freitg, 29. April 2011, um 20.00 Uhr im Rathaus Ferlach, Großer Saal. mehr...


Suche

VAKalender.pngLTW18.pngEvent-Fotos.png
Gesunde Gemeinde

Cityimpulse - Wirtschaftsstandort Ferlach

Zuzugsförderung


» Antrag und Richtlinien (Neuzuzüge Erwachsene)
» Antrag und Richtlinien für Schüler und Studenten

Ärztedienstplan


Übersicht über die Nachmittagsordinationen, die im Notfall auch von Patienten anderer Ärzte aufgesucht werden können. Wochentags erreichen Sie ab 19:00 Uhr unter der Telefonnummer 141 das Rote Kreuz..

»Hier finden Sie den aktuellen Ärztedienstplan.

Aktuelles:


Energieforum Kärnten - Kostenlose Beratungstage

Das Energieforum Kärnten bietet auch im Jahr 2018 Beratungstage in Kärntner Gemeinden an. Privatpersonen und Unternehmen können dabei kostenlose Beratungen für ihre Bau- und Energieprojekte in Anspruch nehmen.
» weiterlesen...

Die Tscheppaschlucht Ferlach öffnet am Wochenende ihre Tore

Am 28. April, um 8:30 Uhr startet die Saison der Tscheppaschlucht Ferlach. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.
» weiterlesen...

DEFI Schulung in Ferlach durch das Rote Kreuz

Am 25. April konnten interessierte Ferlacherinnen und Ferlacher an einer kostenlosen Reanimations- und Defibrillatorenschulung des Roten Kreuzes teilnehmen.


» weiterlesen...


Stadtausstellung Ferlach


Infopoint
Infopoint
Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000, -- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen