ferlach.at - Das Serviceportal der Stadtgemeinde Ferlach
A
A
A
Letztes Update der Seite: -  

Geschichtliche Eckdaten der Stadt Ferlach

1246 erste urkundliche Erwähnung von Ferlach als Weiler „Vörelach“.

1246 Erste urkundliche Erwähnung von Ferlach als Weiler „Vörelach“
1524 Erstmals wird eine Kirche zu Ferlach urkundlich erwähnt
1551 Urkundl. Erwähnung eines Büchsenmachers „Puchsenschifter“ Hans Glawitsch in Ressnig
1751 Kaiserin Maria Theresia erläßt eine Büchsenmacher-Handwerksordnung und billigt die Errichtung eines Büchsenmacher-Schützenkorps
1771 1. Schulunterricht in Ferlach
1798 Ferlach wird zur Pfarre erhoben
1788 Errichtung des 1. Postamtes in Kirschentheuer
1807 Kaiser Franz I besucht die Ferlacher Waffenschmiede
1850 Eröffnung des Bezirksgerichtes sowie die Einrichtung eines Gendarmeriepostens
1861 Gründung des Rosentaler Schützenvereines
1878 Die staatliche Fachschule für Gewehrindustrie wird eröffnet
1882 Die Staatliche Probieranstalt (heut. Beschussamt) wird eröffnet.
1885 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Ferlach
1887 Gründung d. Büchsenmachermeistergenossenschaft
1900 Bau der Volksschule, von der 1911 die Bürgerschule getrennt wurde
1903 Eröffnung d. 1. Ferlacher Kindergartens
1906 Eröffnung d. Bahnlinie „Weizelsdorf – Ferlach“
1906 Eröffnung d. 1. Hochquellwasserleitung
1910 Verleihung des Marktrechtes
1910 Die Gemeinde „Oberferlach“ wird in das heutige „Ferlach“ umbenannt
1912 Ferlach wird an das Telefonnetz angeschlossen
1926 Eingemeindung der Gemeinde Unterloibl
1930 Verleihung des Stadtrechtes
1951 Einstellung des Personenverkehrs „Weizelsdorf – Ferlach“
1951 Einweihung des Parkfriedhofes Ferlach
1960 Verleihung des Stadtwappen
(Roter Halbrundschild mit schwarzstämmigem grünem Föhrenbaum, oben zwei silberne gekreuzte Nägel und ein nach unten gerichteter silberner Föhrenzapfen und unten ein silbernes Gewehr mit schwarzer Schützenscheibe)
1963 Ferlach führt als erste Gemeinde die Müllabfuhr nach dem Papiersacksystem ein
1963 Die Ortschaft Dollich wird in das Stadtgebiet von Ferlach einbezogen
1964 Eingemeindung der Gemeinde Unterferlach
1968 Feierliche Eröffnungen: neue Hauptschule und Berufsschule für Büchsenmacher, Stahl- und Metallschleifer und Galvaniseure
1973 Eingemeindung der Gemeinde Windisch Bleiberg
1975 Eröffnung des Strandbades Ressnig
1976 Eröffnung des neuen Rathauses
1979 Eröffnung der vollbiologischen Kläranlage
1979 Eröffnung der Josef-Friedrich-Perkonig Volksschule
1989 Eröffnung des Bezirksaltenwohnheimes
1991 Kauf des Ferlacher Schlosses
1992 Eröffnung des 1. Recyclinghofes in Kärnten
1997 Kärntner Landesausstellung „alles jagd... eine kulturgeschichte“ im Schloss Ferlach
2002 Ankauf der Bahnlinie „Weizelsdorf – Ferlach“ durch die Stadtgemeinde Ferlach u. den Kärntner Nostalgiebahnen mit Hilfe des Landes Kärnten
2005 Zukunftsweisende Investition – Ankauf der Tscheppaschlucht mit den dazugehörigen Tscheppa-Quellen
2006 Eröffnung der Bürgerservicestelle „das ferlachbüro“
2007 Einweihung des neuen Stadtbrunnens auf dem Hauptplatz
2008 Ankauf der Gründe für den neuen Gewerbepark „Draubogen“ in Kirschentheuer
2009 Generalsanierung der Ballspielhalle Ferlach sowie Zubau zur Josef-Friedrich-Perkonig Volksschule
2010 Erneuerung der Kläranlage Ferlach auf den neuesten technischen Stand
2010 Errichtung des ersten gemeindeeigenen Trinkwasserkraftwerkes im Hochbehälter Unterbergen
2010 Errichtung einer Klärschlammkompostieranlage
2010 Im März 2010 wurde in Wien das einzigartige Ferlacher Büchsenmacherhandwerk als immaterielles Kulturerbe der UNESCO ausgezeichnet und darf sich nun, wie z.B. die Spanische Hofreitschule als schützenswertes nationales UNESCO-Kulturerbe erfreuen.
2011
Am 29.7.2011 – S 3 Rosental Schnellbahn – Jungfernfahrt  von Klagenfurt – Weizelsdorf – Klagenfurt mit Festakt und Zugtaufe.
2011 23.10.2011 Felssturz oberhalb des Tscheppaschlucht-Parkplatzes. 30.000m³ Kalkgestein. Zu dieser Zeit ist die Tscheppaschlucht wegen Wintereinbruch bereits gesperrt. Der „stille Zeitzeuge“ wird mit einer Informationstafel versehen und im Rahmen des Tscheppa-Festes im Jahr 2013 enthüllt.
2012 4.11.2012: Beträchtliche Katastrophenschäden im Gemeindegebiet durch Hochwasser, Erdrutschungen und Murenabgänge. Niederschlag bis zu 160 Liter / m², Föhnsturm – dadurch Schneeschmelze bis zu 220 Liter / m².
2013 Regionalitätspreis für Ferlach für 2 Projekte „Stadtgemeinde Ferlach – Start in ein neues Leben – Integrationsstadt Ferlach“ und Stadtgemeinde Ferlach – Energy Pearl – Die Ökoperle am Fuße der Karawanken“, ausgezeichnet durch die Kärntner Woche und Regionalentwicklung Kärnten
2013 Integrationspreis Sport 2013 für das Projekt „Integrationsstadt Ferlach – Start in ein neues Leben“, ausgezeichnet vom Sportministerium und Integrationssektretär
2013 Österreichischer Gemeindeinnovationspreis „Impuls 2013“ für das Projekt „Energy Pearl – Ökoperle am Fuße der Karawanken“
2013 Ehrenurkunde der Kärntner Landsmannschaft für 70 Jahre dauernde Mitgliedschaft
2014 Tscheppaschlucht – beträchtliche Katastrophenschäden nach extrem starken Niederschlägen im Winter
2014 Im August siedelt der Städtische Kindergarten „Kunterbunt“ von der Kindergartengasse in das Gebäude der „Neuen Mittelschule Ferlach“, offizielle Einweihung im Oktober
2014 Josefbrücke am Waidischbach – seit Herbst 2013 gesperrt – wurde neu errichtet und am  10.10 feierlich eingeweiht
2014 Im September wird die Westeinfahrt von Ferlach fertiggestellt
2014 Im Oktober wird der Schlosspark  in Gaston-Glock-Park umbenannt
2014 Eröffnung des Vital- u. Fitnessparks im Anton –Gregoritsch-Park als Treffpunkt für Generationen
2014 Ferlach wird vom Bundesminisertium für Familie und Jugend das Grundzertifikat „Audit familienfreundlichegemeinde“ sowie das UNICEF-Zusatzzertifikat Kinderfreundliche Gemeinde verliehen.
2014 Auszeichnung als Seniorenfreundliche Gemeinde



(alle Daten aus der Ferlachbroschüre)

« zurück - Bookmark and Share Artikel teilen

Suche

VAKalender.pngLTW18.pngEvent-Fotos.png
Gesunde Gemeinde

Cityimpulse - Wirtschaftsstandort Ferlach

Zuzugsförderung


» Antrag und Richtlinien (Neuzuzüge Erwachsene)
» Antrag und Richtlinien für Schüler und Studenten

Ärztedienstplan


Übersicht über die Nachmittagsordinationen, die im Notfall auch von Patienten anderer Ärzte aufgesucht werden können. Wochentags erreichen Sie ab 19:00 Uhr unter der Telefonnummer 141 das Rote Kreuz..

»Hier finden Sie den aktuellen Ärztedienstplan.

Aktuelles:


Energieforum Kärnten - Kostenlose Beratungstage

Das Energieforum Kärnten bietet auch im Jahr 2018 Beratungstage in Kärntner Gemeinden an. Privatpersonen und Unternehmen können dabei kostenlose Beratungen für ihre Bau- und Energieprojekte in Anspruch nehmen.
» weiterlesen...

Die Tscheppaschlucht Ferlach öffnet am Wochenende ihre Tore

Am 28. April, um 8:30 Uhr startet die Saison der Tscheppaschlucht Ferlach. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.
» weiterlesen...

DEFI Schulung in Ferlach durch das Rote Kreuz

Am 25. April konnten interessierte Ferlacherinnen und Ferlacher an einer kostenlosen Reanimations- und Defibrillatorenschulung des Roten Kreuzes teilnehmen.


» weiterlesen...


Stadtausstellung Ferlach


Infopoint
Infopoint
Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000, -- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen