ferlach.at - Das Serviceportal der Stadtgemeinde Ferlach
A
A
A
Letztes Update der Seite: -  

Besucherrekord beim Wasserfest in Ferlach
Besucherrekord beim Wasserfest in Ferlach

Spiel, Spaß, Infos und jede Menge Wasser und über 1.500 Besucher: Das große Ferlacher Wasserfest, das die Büchsenmacherstadt am 16. Juni zum siebenten Mal in die Wasserhauptstadt Kärntens verwandelte, brach alle Rekorde. Das kühlende Nass – ob aus dem Schlauch, im Wasserbecken, im Becher, in der Drau oder am Waidischbach – sorgte trotz der Hitze für eine abwechslungsreiche Abkühlung.

Rund um das VERBUND-Kraftwerk Ferlach-Maria Rain gab es an verschiedenen Stationen einiges zu erkunden, experimentieren und auszuprobieren. Wasser war an diesem Tag nicht nur zum Waschen oder Baden da – sondern sorgte für Spiel, Spaß und Action. Landesrat Rolf Holub, Zweiter Landtags­präsident Rudolf Schober, Vizebürgermeister Christian Gamsler, Drau-Werksgruppenleiter DI Jürgen Türk von VERBUND und viele Gäste ließen zur Eröffnung bunte Luftballons in den blauen Sonntagshimmel steigen. Sogar Vizebürgermeisterin Andreja Potočnik aus der Partnergemeinde Tržič reiste eigens zum Wasserfest nach Ferlach an.

Hinter den Kulissen
An diesem Festtag öffnete das VERBUND-Kraftwerk exklusiv seine Pforten für Interessierte, die bei Führungen durch das Innerste des Kraftwerks sprichwörtlich fühlen konnten, wie aus Wasser umweltfreundlicher Strom gewonnen wird. Am Kraftwerks-Vorplatz sorgten die Stadtkapelle Ferlach sowie die VERBUND-DJs Martin und Ogi für Unterhaltung. Einfache Experimente und Bastelanleitungen für zu Hause oder die Schule und was man mit und im Wasser alles machen kann, das zeigte Brunnenmeister Thomas Tautscher in seinem Infozelt und an der Drau. Die „Wasser-Farben“ verwandelten Menschengesichter in tolle Wasser­tierchen und Fabelwesen – daran hatten nicht nur die Kinder sichtlich Spaß. Kulinarisch versorgt wurden die Gäste beim Kraftwerk mit Kaffee und Kuchen, frischem Popcorn und der umfangreichen Getränkepalette von Murauer Bier.

Action pur: Rettungseinsätze, Walking Bälle, Pumpstation und Hupfburg
Der Landesverband Kärnten der Österreichische Wasserrettung simulierte kurz vor Mittag mit ihrer Spezialeinsatzgruppe der Fließ- und Wildwasserrettung Unterkärnten unter der Leitung von Erwin Klade und Landesleiter Heinz Kernjak unterschiedliche Rettungseinsätze im Unterwasser des Kraftwerks. Die Zuschauer konnten auch viele wertvolle Tipps mitnehmen, wie man sich selbst bei einem Unfall im Wasser verhält.

Starke Muskeln verlangte vor allem die Wasser-Pumpstation für angehende Feuerwehrmänner und -frauen, die hier ihre ersten Gehversuche mit dem Wasserschlauch wagten. Aber auch in der Hupfburg war Kondition gefragt. Das Highlight bei den hohen Temperaturen war allerdings die Station Walking Ball – hier konnten die Besucher in den lebensgroßen Wasserbällen über das Wasser laufen, kugeln, springen oder rollen, ohne dabei nass zu werden. Einige nutzen zur Abkühlung den Wasserpool gleich ohne die Bälle …
Draufahrten, Kulinarik und Entenrennen
Die Fährmänner und -frauen der Valentinsfähre brachten die Gäste über die Drau zu den verschiedenen Erlebnisstationen, z. B. zur Äschenrast. Das Küchenteam verköstigte die Wasserfans mit köstlichen geräucherten oder gegrillten Forellen – aber auch mit einem herrlichen Schweinsbraten und natürlich kühlen Getränken. Der kühle Waidischbach war nicht nur die Kulisse für Demonstrationen zum Fliegenfischen mit Mister „Waidischbachnymphe“ Friedl Tomasin, sondern sorgte auch für eine angenehme Abkühlung bei kurzen Kneippgängen.

Bei der Station Valentinsfähre in Glainach konnte man entweder wie in alten Zeiten mit der Rollfähre über die Drau gleiten oder auf Wunsch auch ins Vogelparadies Guntschacher Au schippern. Einen spannenden Ausklang fand hier in Glainach das Wasserfest mit dem beliebten Entenrennen. Über 600 Enten erkämpften sich den Weg drauabwärts und verhalfen 25 Gästen zu tollen Preisen, wie Fahrräder, Geschenkskörben etc.

Das Wasserfest in Ferlach ist ein Beispiel dafür, wie spannend Wasser in all seinen Facetten sein kann, wenn man sich einen Tag darauf einlässt.

Fotos finden Sie unter www.lebensraumwasser.at und www.facebook.com/LebensraumWasser


Galerie (3 Bilder)

Besucherrekord beim Wasserfest in Ferlach - 1
Besucherrekord beim Wasserfest in Ferlach - 2
Besucherrekord beim Wasserfest in Ferlach - 3
« zurück - Bookmark and Share Artikel teilen

Suche

VAKalender.pngLTW18.pngEvent-Fotos.png
Gesunde Gemeinde

Cityimpulse - Wirtschaftsstandort Ferlach

Zuzugsförderung


» Antrag und Richtlinien (Neuzuzüge Erwachsene)
» Antrag und Richtlinien für Schüler und Studenten

Ärzteplan


Übersicht über die Nachmittagsordinationen, die im Notfall auch von Patienten anderer Ärzte aufgesucht werden können. Ärztlicher Wochenend-Notdienst unter 141. Wochentags erreichen Sie unter 141 das Rote Kreuz.

»Hier finden Sie den Ärzteplan.

Aktuelles:


Tagesstätte Ferlach/Rosental

Der Sozialhilfeverband Klagenfurt-Land bietet im Bezirksaltenwohnheim Ferlach/Rosental eine Tagesstätte.

Tagsüber betreut - abends wieder Zuhause!
» weiterlesen...

Blutspendeaktion

Der freiwillige Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes veranstaltet am
Mittwoch, den 29. August 2018
in der Zeit von 15:30 bis 20:00 Uhr
in der Rotkreuz Ortstelle eine Blutabnahme.

Die Bevölkerung von
» weiterlesen...

Stellenausschreibung - KindergartenpädagogIn

Bei der Stadtgemeinde Ferlach gelangt voraussichtlich mit 17. September 2018 (ab Kindergartenjahr 2018/2019) eine Planstelle als KindergartenpädagogIn, in Vollbeschäftigung, zur Besetzung.
» weiterlesen...


Stadtausstellung Ferlach


Infopoint
Infopoint
Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000, -- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen