ferlach.at - Das Serviceportal der Stadtgemeinde Ferlach
A
A
A
Letztes Update der Seite: -  

Bedienstete des Wasserwerkes

Wassermeister Walter Mischitz, Wasserwart Alexander Makig und Wasserwart Andreas Rauter

Bereitschaftstelefon: 0664 126 72 21

Ferlacher Trinkwasser ist erstklassig

Das Wasser im Gemeindegebiet wird in regelmäßigen Abständen von der Lebensmitteluntersuchungsanstalt Kärnten nach den Kriterien der Trinkwasserverordnung auf zahlreiche Parameter untersucht.

Die aktuellen Prüfberichte finden Sie hier.

Folgendes gilt bei der Zubereitung von SÄUGLINGSNAHRUNG:

Nitrit wandelt den roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) in Methämoglobin um. Dadurch wird der Sauerstofftransport über das Blut gehemmt. Säuglingen fehlt in den ersten 6 Lebensmonaten das Enzym, welches den Prozess rückgängig machen kann, daher kann es bei Säuglingen zur Blausucht kommen.

Wasser bis zu einem Grenzwert von 50 mg Nitrat/Liter (in Ferlach nicht mehr als 3 mg/Liter) bzw. bis 0,1 mg Nitrit/Liter ist grundsätzlich als Trinkwasser - auch für gesunde Säuglinge - geeignet. Bei Säuglingen mit Störungen im Magen/Darmbereich sollte die Ernährung mit einem Arzt/einer Ärztin abgeklärt werden.

Grundsätzlich sollte Flaschennahrung und Babynahrung immer frisch zubereitet werden. Wenn Nahrung länger warm gestellt wird, wird vorhandenes Nitrat in Nitrit umgewandelt.


Downloads

» Ferlacher Wasserzeugnis 2017
» Wasserzeugnis 2017 Kirschentheuer und Windisch Bleiberg


« zurück - Bookmark and Share Artikel teilen

Suche

VAKalender.pngLTW18.pngEvent-Fotos.png
Gesunde Gemeinde

Cityimpulse - Wirtschaftsstandort Ferlach

Zuzugsförderung


» Antrag und Richtlinien (Neuzuzüge Erwachsene)
» Antrag und Richtlinien für Schüler und Studenten

Ärztedienstplan


Übersicht über die Nachmittagsordinationen, die im Notfall auch von Patienten anderer Ärzte aufgesucht werden können. Wochentags erreichen Sie ab 19:00 Uhr unter der Telefonnummer 141 das Rote Kreuz..

»Hier finden Sie den aktuellen Ärztedienstplan.

Aktuelles:


Rotes Kreuz bietet DEFI Schulung in Ferlach


» weiterlesen...

Auch Ferlach erhält schnelles Internet

Wie irrtümlich am Wochenende in den Medien (Print/Facebook) berichtet, erhält auch Ferlach ein schnelleres Internet. Der Ausbau in Ferlach hat bereits 2017 mit A1 als Projektpartner begonnen, dies wurde auch so von der Kleinen Zeitung berichtet (Artikel
» weiterlesen...

Mitarbeiter für Backoffice (Stahlbranche) gesucht

Die SIPRO® Siderprodukte AG sucht ab sofort einen Backoffice-Mitarbeiter für das Büro in Ferlach.
» weiterlesen...


Stadtausstellung Ferlach


Infopoint
Infopoint
Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000, -- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen